Hochzeitsfotos Leipzig
hochzeitsbilder
Hochzeitsfahrten - AGB -

fotograf foto hochzeitsringe

Letzel Media Leipzig

(Allgemeine Geschäftsbedingungen)   

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Letzel Media Leipzig für Hochzeitsfahrten.

§ 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen (AGB)

Nachstehende Bedingungen gelten für alle erteilten Aufträge und sämtliche vereinbarten Verträge. 



§ 2 Angebot, Vertragsabschluß

Nach der unverbindlichen Reservierungsanfrage des gewünschten Fahrzeugs durch den Mieter per Internet, E-Mail oder per Telefon, folgt die Erstellung eines unverbindlichen Festpreisangebotes. Akzeptiert der Mieter das Angebot und bestätigt die Buchung per Telefon oder E-Mail ist dies ein bindendes Angebot im Sinne des § 145 BGB. Der Vertrag kommt durch Eingang des Telefons bzw. der E-Mail beim Vermieter zustande.



§ 3 Zahlung, Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte

Mit Zustandekommen des Vertrags wird eine Anzahlung in Höhe von 33% der vereinbarten Vergütung fällig. 
Fällige Rechnungen sind innerhalb von 7 Tagen ohne Abzug zu zahlen. Eine Nachzahlung von Zeit- und Kilometer Überschreitung erfolgt am Ende der Fahrt in Bar. Berechnet wird jede halbe angefangene Stunde. Geringfügige Überschreitungen der vereinbarten Mietdauer bleiben dabei unberücksichtigt. Gegen Zahlungsansprüche kann der Kunde nur dann mit einer Gegenforderung aufrechnen - und sich insoweit von seiner Zahlungspflicht befreien - wenn die betreffende Gegenforderung des Kunden schriftlich anerkannt hat oder dem Kunden bereits eine rechtskräftige Gerichtsentscheidung (z.B. ein Urteil oder Vollstreckungsbescheid) über die Gegenforderung vorliegt.



§ 4 Mitwirkungspflichten des Kunden

Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass alle für die Ausführung des Auftrags erforderlichen Informationen rechtzeitig vorliegen (Wegbeschreibungen, Wendemöglichkeiten, Sonderwünsche etc.). 

Der Auftraggeber hat für die Durchführbarkeit des Auftrages Sorge zu tragen und die eventuell damit verbundenen Genehmigungen einzuholen (z.B. Parkgenehmigungen). Fahrtziel, Fahrtstrecke sowie die Zeitplanung müssen rechtzeitig schriftlich mitgeteilt werden. 

Den Anweisungen des Chauffeurs ist Folge zu leisten. Andernfalls kann die Vermietung sofort ohne Anspruch auf Entschädigung oder Ersatz abgebrochen werden. Bei grober Verschmutzung die über den gewöhnlichen Gebrauch hinausgehen (Konfetti, Erbrechen etc.)sowie bei Beschädigungen des Fahrzeugs und des Inventars durch den Fahrzeugmieter, Teilnehmer der Veranstaltung oder Dritte haftet der Auftraggeber.



§ 5 Rücktritt des Kunden / Stornierung

Tritt der Kunde mit Einverständnis des Vermieters vor dem gebuchten Termin vom Vertrag zurück, so sind 33% der im Auftrag vereinbarten Summe zzgl. der tatsächlich entstandenen Kosten als Stonierungsgebühr an den Vermieter zu zahlen. Anzahlungen werden bei Vertragsrücktritt oder Nichteinhalten des Termins verrechnet.

Eine Vertragskündigung ohne Einverständnis des Vermieters oder Vertragsaufhebung ohne zwingenden nachweisbaren Grund ist seitens des Mieters unzulässig. Für stornierte Einzelleistungen wird eine Gebühr in Höhe von 50 % des Mietpreises zuzüglich der vereinbarten Einzelleistung ohne Nachweis erhoben.

Bei Rücktritt vom bereits bestätigten Auftrag beträgt unser Anspruch zzgl. der tatsächlich entstandenen Kosten:
- bis vier (4) Wochen vor dem gebuchten Termin 33 % des vereinbarten Mietpreises
- bis eine (1) Woche
vor dem gebuchten Termin 50 % des vereinbarten Mietpreises
- bis zu sieben (7) Tagen vor dem gebuchten Termin 75 %
des vereinbarten Mietpreises

Bei Nichtantritt der Fahrt ohne vorherige Vertragskündigung wird der volle vereinbarte Mietpreis in Rechnung gestellt.

Gesetzliche Rücktrittsrechte bleiben von dieser Regelung unberührt. 



§ 6 Haftung, Leistungen

Unsere Klassiker werden regelmäßig gewartet und vom TÜV überprüft. Sollten jedoch aufgrund des Alters unvorhersehbare technische Defekte auftreten kann dafür keine Haftung übernommen werden. Keine Haftung wirde weiterhin für unvorhersehbare widrige Umstände wie Verkehrshindernisse (z.B. Verkehrsstaus, Baustellen etc.), Unfälle, Unwetter o.ä. übernommen werden. In den genannten Fällen können Schadensersatzansprüche vom Fahrzeugmieter nicht geltend gemacht werden. 

Bei winterlichen Straßenverhältnissen (Schneefall, Glatteis) sowie Sturm werden keine Fahrten durchgeführt. Sollte es kurzfristig aufgrund höherer Gewalt zum Ausfall des Fahrzeugs kommen, bemüht sich dieser (soweit vom Kunden erwünscht) um einen Ersatzfahrzeug. Ein Anspruch darauf besteht nicht.

Der Chauffeur bestimmt aus Sicherheitsgründen die Reisegeschwindigkeit. Er hat jederzeit das Recht eine geplante Route zu ändern, insbesondere Fahrten auf unbefestigten Wegen abzulehnen. Den beförderten Personen ist es nicht erlaubt in den Fahrzeugen zu rauchen oder mitgebrachte Speisen oder Getränke zu konsumieren. Die Mitnahme von Haustieren in das Fahrzeug bedarf der Zustimmung des Fahrzeugvermieters.

Blumenschmuck kann an den Fahrzeugen angebracht werden. Wird der Blumenschmuck vom Fahrzeugmieter gestellt, darf dieser das Fahrzeug nicht beschädigen und sollte mittels ausreichend starkem Saugern und Bändern anzubringen sein (keine Magnetplatten, Drähte etc.). Der Blumenschmuck darf die Sicht des Fahrers nicht beeinträchtigen. Für auftretende Schäden auftreten haftet der Fahrzeugmieter. Das Anbringen und Abnehmen des Autoblumenschmucks erfolgt durch den Chauffeur oder Floristen. Die Höchstgeschwindigkeit mit Blumenschmuck beträgt 50 km/h. Fahrten auf Schnellstraßen und Autobahnen sind somit ausgeschlossen.

Wird das Fahrzeug für Messen, Ausstellungen, Werbeveranstaltunen u.s.w. angemietet, hat der
Fahrzeugmieter für einen diebstahlsicheren Standplatz und Schutz vor unbefugtem Zugriff zum Fahrzeug zu sorgen. Der Fahrzeugmieter haftet für das Abhandenkommen des Fahrzeugs oder von Fahrzeugteilen, ebenso für Beschädigungen durch Dritte oder Umstände, die der Vermieter nicht zu vertreten hat.

 

§ 7 Gutscheine

Gutscheine sind wenn nicht anders auf dem Gutschein vermerkt maximal 3 Jahre ab Ausstellung bzw. Zahlungseingang gültig und verfallen nach dieser Zeit. Nicht fest terminierte Gutscheine sind vorbehaltlich der Verfügbarkeit des Fahrzeugs in Absprache einlösbar.



§ 8 Verschiedenes

Es gelten ausschließlich die Sachnormen des Rechts der Bundesrepublik Deutschland. 
Die Anwendung internationalen Privatrechts oder des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. 
Der Betriebssitz des Vermieters ist Erfüllungsort und Gerichtsstand. Für Kunden aus anderen EU-Mitgliedsstaaten ist Gerichtsstand für Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis ausschließlich Leipzig. Das gleiche gilt, wenn der Kunde Unternehmer ist. Zusätzliche oder abweichende Bedingungen bedürfen der schriftlichen Form und werden nur dann Vertragsbestandteil. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen.

 

§ 9 Salvadorische Klausel

Sollte eine Klausel dieser AGB unwirksam sein, behalten alle anderen davon unberührt Ihre Gültigkeit.. 

Fotograf Hochzeit Leipzig

Fragen & Antworten

Hochzeitsalben

Fotografie Links

Standesämter Leipzig E-Mail

Sitemap html
Sitemap xml

AGB Hochzeitsfahrten in Leipzig

•   Grafik & Webseiten Gestaltung   •  
Letzel Media - Webdesign Leipzig

>>  zur Facebook Seite wechseln

Hochzeitsfotos Leipzig Fotograf / Fotostudio für Hochzeit, Portraits Fotografie Leipzig (Hochzeitsfotograf)